Katja Schenk: Untersuchungen zum Hochaltar der Stadtpfarrkirche und Stiftsbasilika St. Martin und Kastulus in Landshut

Der Hochaltar von St. Martin in Landshut aus dem Jahr 1424, der zu den ältesten Steinretabeln in Altbayern gehört, wurde hinsichtlich seines Aufbaus, Materials, seiner Veränderungen im Barock und in der Neugotik und des aktuellen Bestands untersucht. Grundlage der Arbeit bildet ein verformungsgerechtes Aufmaß mit der Kartierung aller wichtigen Merkmale. Die Analyse der verwendeten Gesteine ergab Mittenwalder Sandstein und Regensburger Grünsandstein sowohl für das Mittelalter als auch das 19. Jahrhundert. Zudem wurden mögliche Thesen zu Fassung und Skulpturenbestand des Mittelalters sowie zur Frage mittelalterlicher Retabelflügel diskutiert. Die Arbeit beinhaltet außerdem eine aktuelle Transkription der zahlreichen Inschriften und Überlegungen zur ungewöhnlichen Verbindung von Sakramentshaus und Hochaltar. 

Posterpräsentation vorhanden (DIN A 0)