Vortragsreihe im Wintersemester 2017/18

Im Wintersemester 2017/18 findet wieder die Vortragsreihe im Lehrstuhl für Restaurierung statt. Das Programm finden Sie hier.

Da der Vortrag am 21.11.2017 leider ausfallen muss, bieten wir eine spannende Alternative: Sie sind herzlich eingeladen, ein Fachgespräch zu den Terrakotta-Figuren "Anbetungsgruppe des Eichstätter Domportals" mit uns zu führen. Die Figuren werden kurz vorgestellt. Anschließend ergeben sich sicher viele Fragen z.B. zu kunsttechnischen Aspekten, Restaurierungsgeschichte, zur Konservierung und Restaurierung sowie zur künftigen Präsentation.

Derzeit werden die ehemals am Nordportal des Eichstätter Domes aufgestellten fünf Terrakottafiguren der Anbetung der Könige in den Werkstätten des Lehrstuhls für Restaurierung untersucht und konserviert. Die Figuren zählen zu den Hauptwerken der süddeutschen Bildnerkunst zwischen 1400 und 1450 und stellen die thronende Muttergottes mit Kind auf dem Schoß, die drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar sowie einen Stifter dar. Nicht ursprünglich für die Aufstellung am Portal geschaffen, hat diese den Bildwerken stark zugesetzt. Die mehrfachen länger zurückliegende Restaurierungen, Freilegungen und neue Farbfassungen und die Gipsabgüsse von den Originalfiguren haben den Zustand noch verschlechtert und Schäden an der Polychromie verursacht. Die ursprüngliche Farbfassung ist kaum noch erhalten. Fehlende Hände, Attribute und Köpfe sind ergänzt worden. 1980 wurde die Anbetungsgruppe vom Nordportal des Domes abgenommen und in das Diözesanmuseum gebracht. Nach der Untersuchung und Restaurierung werden die Figuren wieder im Museum ausgestellt. Die Untersuchung wird dabei eine Grundlage für die Überlegungen zur Präsentation sein, die demnächst entschieden wird.

Dienstags ab 18:00 (c.t.) / Seminarraum, EG, Oettingenstraße 15, 80538 München

Neuerscheinung "Inkarnat und Signifikanz"

Die abschließende Publikation des dreijährigen BMBF-Forschungsprojekts "ISIMAT: Inkarnat und Signifikanz - Das menschliche Abbild in der Tafelmalerei von 200 bis 1250 im Mittelmeerraum" ist nun erschienen. Auf über 650 Seiten werden die Ergebnisse präsentiert.

Inkarnat und Signifikanz – Das menschliche Abbild in der Tafelmalerei in der Tafelmalerei von 200 bis 1250 im Mittelmeerraum. München 2017 (ISBN: 978-3-9815094-1-0)